Partner für Generationen und die Region

Wichtige Hinweise für Ihre ambulante Operation

1. Aufklärungsgespräche
Einige Tage vor der Operation führen der Operateur und der Anästhesiologe mit Ihnen ein Aufklärungsgespräch durch, in welchem Sie über den medizinischen Ablauf und über evtl. vorhandene medizinische Risiken Ihrer Operation informiert werden.

2. Einverständniserklärung
Mit der Einverständniserklärung bestätigen Sie, dass Sie über den operativen Eingriff, die Anästhesie und bestehende Risiken aufgeklärt worden sind.

3. Nahrungsaufnahme
Bitte achten Sie darauf, dass Sie am Tag Ihrer Operation 6 Stunden vor dem Eingriff keine Nahrung aufnehmen. Bis zu 4 Stunden vorher dürfen kleine Mengen klare Flüssigkeit (Wasser, Tee, etc.) getrunken werden.

4. Entlassung
Die Entlassung nach der Operation im AOPZ erfolgt in der Regel bei Wohlbefinden und Beschwerdefreiheit ca. 1–2 Stunden nach dem operativen Eingriff unter der Voraussetzung, dass Sie von einer erwachsenen Person abgeholt und begleitet werden.

5. Begleitperson
Für Ihre Heimfahrt bedarf es einer Begleitperson. Eine Entlassung ohne Begleitperson ist nicht möglich!

6. Einschränkung
Nach der Operation dürfen Sie 24 Stunden keine Fahrzeuge führen, keine Maschinen bedienen und keine wichtigen Entscheidungen treffen.

7. Betreuung
Eine häusliche Betreuung über 24 Stunden durch Angehörige oder Freunde muss nach der Operation gewährleistet sein. 

Seite drucken

 

Facharzt für Anästhesiologie
Dr. med. Carsten Nitschke